Hilfestellung: Für perfekte Fräsergebnisse müssen für die jeweilige Restauration die richtigen CAD/CAM-Einstellungen ausgewählt werden. Doch worauf kommt es an?

Lesen Sie auch: Abplatzer beim Be­­festigen der Ronde? Eine Anleitungshilfe


Das wird gebraucht:

Voraussetzungen für das optimale Fräsen von zirkonoxidbasierten Versorgungen: Fräsmaschine für offene und abgestimmte Systeme, hochwertige und diamantbeschichtete Fräswerkzeuge, CAD- als auch CAM-Softwaretools, pritidenta-Ronden und natürlich digital-affine, motivierte Zahntechniker.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Konstruktion
Bei der CAD-Konstruktion sollten die in der Tabelle aufgeführten Parameter eingehalten werden. Dort gibt pritidenta auch die Parameter für die Mindestgerüststärke und Konnektoren im anterioren und posterioren Bereich an. Von links nach rechts sortiert, sind die Einstellungen für Kronen, Maryland-Brücken und Brücken abgebildet. Es empfiehlt sich, diese Tabelle in der Nähe des Konstruktions-PCs zu hinterlegen, um sie jederzeit griffbereit zu haben.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Fräsvorbereitung
Sobald die CAD-Konstruktion abgeschlossen ist, können die damit generierten Daten an die CAM-Software übergeben und dort für das Fräsen vorbereitet werden. Zuerst wird die der Materialart entsprechende Bearbeitungsstrategie ausgewählt. Für den eigentlichen Bearbeitungsvorgang sind dann die in der Tabelle aufgeführten Schritte notwendig. Je nach Schrupp- beziehungsweise Schlichtbearbeitung ist es wichtig, die Maschine mit den richtigen Fräsern zu bestücken und die Drehzahl adäquat zu wählen. Entscheidend ist auch die Vorschubgeschwindigkeit. Um die gewünschte Farbe zu erreichen, ist das korrekte Nesting im Rohling notwendig. Je nach Brückengröße sollten auch Sinterhilfen eingeplant werden. Bei Ronden mit hoher Transluzenz führen reduzierte Parameter zu besseren Ergebnissen. pritidenta empfiehlt das Trockenfräsen von Zirkonoxid.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Fazit: Wer die in diesem Beitrag aufgeführten Tipps beherzigt, hat alle Grundlagen für ein optimales Fräsergebnis geschaffen.
Ausblick: In der nächsten Ausgabe gibt pritidenta Tipps zum richtigen Sintern.