25.02.2019

Stratasys ermöglicht mit dem J720 den 3-D-Druck vollfarbiger Modelle

Schnell, genau und in Farbe

Der J720 Dental 3D-Drucker von Stratasys eröffnet dem Labor-3-D-Druck neue Möglichkeiten und kombiniert Genauigkeit, Multimaterial- sowie Vollfarbfunktionalität, und das bei einem 1,75-fachen Durchsatz.

Der neue Stratasys J720 Dental 3-D-Drucker schafft schnellere Durchlaufzeiten, sodass Dentallabore den Betrieb rationalisieren, mehr Aufträge abarbeiten und ohne weitere Investitionskosten neue Geschäftsfelder ausbauen können. Mit mehr als 500 000 Farbkombinationen produziert der Multi-Material-3-D-Drucker hochauflösende, patientenspezifische Modelle mit präziser Genauigkeit – und das bei einem im Vergleich zu High-End-DLP- und SLA-Dental-3-D-Druckern 1,75-fachen Durchsatz.

„Labore operieren heute in einem sehr wettbewerbsintensiven Umfeld, in dem man sich durch die Beherrschung des digitalen Workflows und die Expansion in neue Produkte und Dienstleistungen differenziert", erklärt Barry Diener, Vertriebsleiter im Dentalsegment bei Stratasys, und ergänzt: „Der J720 Dental 3-D-Drucker wurde entwickelt, um das Spiel zu verändern und ermöglicht ein Niveau an Geschwindigkeit, Produktivität und Realismus, das der Markt noch nie gesehen hat. Dies ermöglicht es den Labors, den Anforderungen eines wettbewerbsorientierten Marktes gerecht zu werden und die Grenzen der digitalen Zahnmedizin zu erweitern."
Da der J720 das 1,75-fache des Durchsatzes erstklassiger DLP- und SLA-Dental-3-D-Drucker schafft, stellt er eine gute Alternative dar und kann gleichzeitig für die Herstellung dringender Aufträge herangezogen werden. Auf der großen Bauablage können sechs Materialien gleichzeitig gedruckt werden. Dadurch erhöht sich das Fallvolumen und es können eine Vielzahl von Anwendungen in einem einzigen Druckauftrag verwaltet werden. Somit reduziert der J720 den mit der Verwaltung von Kleinbett-Einmaterial-Druckern verbundenen Arbeitsaufwand. Zudem ist er in der Lage, eine Vielzahl von Anwendungen gleichzeitig zu bedienen.
Da der J720 den Multimaterial- mit dem Vollfarb-3-D-Druck kombiniert, kann zum einen die Akzeptanz von Falldarstellungen bei den Patienten erhöht vor allem aber eine realistische Behandlungsgrundlage geschaffen werden.

Unterstützt von der preisgekrönten GrabCAD Print-Software garantiert die J720 einen vereinfachten, volldigitalen Workflow und erleichtert den Übergang vom CAD-Modell zur 3-D-gedruckten Struktur. Der Workflow der Software rationalisiert die Auftragsverwaltung in großen Labors mit mehreren Systemen. Die Cloud-Konnektivität erleichtert den Technikern die Fernüberwachung. So kann eine Person bei mehreren Druckern den Materialverbrauch und die Maschinenauslastung überwachen. Die Software ermöglicht es Labors, Zeit und Geld zu sparen und eliminiert praktisch manuelle Eingriffe.
Stratasys präsentierte seine Lösungen vom 22. bis 23. Februar 2019 am Stand A9 auf dem LMT Lab Day Chicago. Weitere Informationen über den neuen Stratasys J720 Dental 3-D-Drucker sind auf www.stratasys.com/3d-printers/j720-dental erhältlich. Der J720 wird voraussichtlich ab Mai 2019 verfügbar sein.

 

Kontakt

Stratasys Europe
EMEA Regional Office
Airport Boulevard B 120
77836 Rheinmünster
Fon +49 7229 7772-0
Fax +49 7229 7772-990
www.stratasys.com/de

Quelle: Stratasys Pressemitteilung vom Februar 2019

drucken
Ihre Nachricht
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
loading