20.02.2019

Fehler in der Ausschreibung: 10. Internationaler Wettbewerb um den Okklusalen Kompass

Mehr als nötig

Bei der Ausschreibung des 10. Internationalen Wettbewerbs um den Okklusalen Kompass 2019 ist uns ein kleiner Fehler unterlaufen. In der dental dialogue Ausgabe 2/2019 schrieben wir auf Seite 75 versehentlich, dass wir das Unter- und Oberkiefermodell der Ausgangssituation mitschicken. Doch das stimmt nicht. Denn da für diesen Wettbewerb der eigentlich viel umfangreichere Patientenfall vereinfacht wurde, können keine Modelle der Ausgangssituation geliefert werden. Die Teilnehmer sind somit, was die geforderte, provisorische Frontzahnversorgung betrifft, frei in ihrer Gestaltung.

Somit beinhalten die Wettbewerbsunterlagen:

• Fallbeschreibung
• Bewertungskriterien
• Teilnehmerformular
• Unterkiefermodell, präparierte Situation
• Oberkiefermodell, präparierte Situation
• Registrat
• Fotos der Ausgangssituation (finden sich in der Fallbeschreibung und werden als separate, nicht farbechte Proofs mitgeschickt).

Wir bitten diesen kleinen Fehler zu verzeihen und wünschen allen Teilnehmern des Wettbewerbs viel Erfolg bei der Umsetzung der Arbeit. Und dennoch gilt: Es lohnt sich, die Wettbewerbsausschreibung gewissenhaft durchzulesen. Im Text stecken alle Informationen, die für die Lösung des Falls relevant sind.

 

Kontakt

teamwork media GmbH
Haupstraße 1
86925 Fuchstal
Fon +49 8243 9692-14
wettbewerb(at)teamwork-media.de
www.kompass.teamwork-media.de

 

 

drucken
Ihre Nachricht
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
loading