07.01.2019

Dentsply Sirona ist Gründungsmitglied eines Konsortiums für additive Fertigung

Neues Industrie-Konsortium ADAPT

Das Ziel des neuen Industrie-Konsortiums „Center for Additive and Digital Advanced Production Technologies“ (ADAPT), das Anfang Dezember 2018 vom renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) gegründet wurde, ist die Entwicklung von Fertigungstechnologien der nächsten Generation. Dentsply Sirona, einer der weltweit größten Hersteller von Dentalprodukten und -technologien, unterstützt die Initiative des MIT als eines der elf Gründungsmitglieder von ADAPT.

Das neue „Center for Additive and Digital Advanced Production Technologies“ des MIT fokussiert sich auf die additive und hochentwickelte Fertigung. Dentsply Sirona unterstützt die Initiative des MIT und beteiligt sich als eines der Gründungsmitglieder des ADAPT. Die ehrgeizigen Ziele von ADAPT stehen im Einklang mit der Innovationskraft von Dentsply Sirona. Das übergeordnete Ziel der ADAPT-Partnerschaft von Dentsply Sirona ist es, mithilfe der kontinuierlichen Weiterentwicklung der dentalen Arbeitsabläufe bestmögliche Lösungen für Zahnärzte und Dentallabore zu entwickeln.

Tom Leonardi, Group Vice President Lab bei Dentsply Sirona, erklärt: „Wir sind sehr stolz darauf, Mitglied dieser spannenden, neuen Initiative zusammen mit einem so renommierten Partner wie dem MIT zu sein. Insbesondere für Dentallabore werden additive und hochentwickelte digitale Produktionstechnologien in der Zahnheilkunde in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen als bisher. Dank unserer einzigartigen Kombination von Know-how in Technologie und Materialien werden wir unseren Teil zu ADAPT beitragen und gleichzeitig davon profitieren." Dentsply Sirona Lab ist Kompetenzzentrum und starker Partner für Dentallabore und Zahntechniker zugleich. Die nahtlosen digitalen Lösungen sorgen dafür, dass Arbeitsabläufe im Dentallabor vorhersehbarer werden, und helfen, die digitalen Prozesse und die Kommunikation mit Zahnärzten auszubauen. Dentsply Sirona Lab arbeitet eng mit Laboren und Zahntechnikern zusammen, um innovative Produkte für bessere, sicherere und schnellere Laborabläufe zu entwickeln.

ADAPT konzentriert sich auf vier Bereiche: visionäre Forschung, Entwicklung von Bildungsplattformen, umsetzbare strategische Erkenntnisse und ein MIT-basiertes akademisch-industrielles Ökosystem. Neben der Initiierung von Forschungsprojekten und der Einrichtung eines neuen, fortschrittlichen Labors für additive Fertigung am MIT wird ADAPT Veranstaltungen und Symposien für Mitglieder organisieren. Darüber hinaus wird ADAPT mit der additiven Fertigung (AM) auch die Ausbildungsprogramme des MIT ergänzen.
„Ich freue mich über den Start von ADAPT. Es wird die Bemühungen des MIT vorantreiben, eine neue Generation von Produktionstechnologien zu ermöglichen, wobei AM ein Eckpfeiler ist. Darüber hinaus erfordert AM multidisziplinäres Fachwissen über Maschinenbau, Informatik, Werkstoffe und andere Bereichen. Daher schätzen wir die Unterstützung unserer Gründungsmitglieder und freuen uns darauf, unsere Forschungs- und Ausbildungsprogramme in der nächsten Zeit zu festigen", erklärt MIT-Professor John Hart, der ADAPT leitet und – neben anderen respektablen Aufgabenfeldern – dem Labor für Fertigung und Produktivität des MIT vorsteht.
Weitere Informationen über ADAPT sind über diesen Direktlink erhältlich.

 

Kontakt

Dentsply Sirona International Headquarters
Sirona Straße 1
5071 Wals bei Salzburg/Österreich
Fon +43 662 2450-0
www.dentsplysirona.de

Quelle: Dentsply Sirona Pressemitteilung vom Dezember 2018

drucken
Ihre Nachricht
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
loading