Vor dem Hintergrund der weltweit anhaltenden COVID-19-Pandemie hat sich Veranstalter Udo Kreibich entschlossen, den Zahngipfel 2020 als Online-Symposium umzusetzen. „Die neuen strengen Maßnahmen für öffentliche Veranstaltungen erlauben es nicht, den 13. Zahngipfel als Präsenzveranstaltung durchzuführen“, so Udo Kreibich.

„Wir möchten dennoch nicht auf dieses wichtige Fortbildungsevent verzichten. Warum wir das tun? Weil die Digitalisierung auch in unserer Branche nicht schläft. Und weil ein Virus uns nicht von unserem Wissensdurst und dem Drang nach Netzwerk und Weiterbildung abhalten kann. Wir gehen sogar so weit, die Teilnahme kostenfrei anzubieten, um alle Fortbildungswilligen und Zahngipfel-Freunde in diesen herausfordernden Zeiten zu unterstützen. Die Vorbereitungen für den ersten voll digitalen Zahngipfel laufen auf Hochtouren: In unserer ‚Kommandozentrale‘ in Kempten wird bereits fleißig geprobt und aufgezeichnet. Die Übertragung wird dabei ganz anders als bei schnöden Webinaren, denn es gibt verschiedene Bildwechsel, Live-Schalten und Interaktionsmöglichkeiten.“

Über einen personalisierten Code können Interessierte live dabei sein und sogar Fortbildungspunkte sammeln: 3 Punkte für die Teilnahme am Freitag und 7 Punkte für die Teilnahme am Samstag.

Nähere Informationen zum Programm unter www.zahngipfel.de. Und hier können sich Teilnehmer registrieren.