Mit geführtem Bonusheft erhöhen sich die Zuschüsse sogar auf 70 und 75 Prozent. Damit werden die Patienten finanziell spürbar entlastet und eine zahnmedizinische Versorgung mit Zahnersatz erleichtert.

Der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) begrüßt die mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) im letzten Jahr verabschiedete Neuregelung. In der Vergangenheit hatten viele Gesetzesentscheidungen immer wieder zu Leistungseinschränkungen und einer höheren Eigenbeteiligung der Versicherten geführt, mit Milliardeneinsparungen der Krankenkassen in der Zahnersatzversorgung. Die Erhöhung der Festzuschüsse zum 1. Oktober stoppt nun diese Entwicklung und verbessert die finanziellen Rahmenbedingungen für die gesetzlich Krankenversicherten.