Der Medit T710 – das Flaggschiff der neuen Produktreihe – ist mit vier hochauflösenden 5-Megapixel-Kameras ausgestattet, die so positioniert sind, dass es laut Medit bereits nach nur einem Scan keinen toten Winkel in den Daten gibt. Komplette Zahnbögen werden in acht Sekunden gescannt und die 4-Mikron-Genauigkeit des Scanners sorgt für qualitativ hochwertige Ergebnisse.

Medit: „Mit dem T710 können alle Indikationen gescannt werden, einschließlich Implantaten, Impressionen und Replikatprothesen. Der Scanner verfügt außerdem über eine flexible Multi-Die-Funktion und ist mit jedem auf dem Markt erhältlichen Artikulator kompatibel.“

„Ich bin sehr stolz darauf, unsere neuen Scanner der T-Serie vorstellen zu dürfen. Durch das offene System punkten auch diese Modelle der T-Serie mit maximaler Flexibilität und Kompatibilität. Das steigert die Effizienz von Dentallaboren. Unser Team hat die neuen Scanner unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Zahntechniker entwickelt, um sicherzustellen, dass die Geräte deren Kapazitäten und Gesamtproduktivität verbessern. Ich bin überzeugt, dass die Produktlinie einen neuen Industriestandard setzen wird “, sagt GB Ko, CEO von Medit.