Der simplifire Fächer-Pin von K. Fleischfresser Dentalerzeugnisse hat ein „Update“ erfahren und heißt jetzt simplifire Laserpin. Dabei handelt es sich um einen Brennstift für alle Anwendungen, der für eine maximale Brenntemperatur von 1180 °C ausgelegt ist. Die hauchdünnen Drähte sind an einem 1,0 mm starken Sockelstift sternförmig angelasert und können durch Biegen an jede Situation perfekt angepasst werden. Aufgrund der geringen Wärmeleitfähigkeit der 0,4 mm dünnen Drähte können beispielsweise Vollkeramikkronen, Presskeramikbrücken, Inlays, Onlays und Table-Tops aber auch VMK-Kronen und –Brücken sicher auf dem Brennträger fixiert und gebrannt werden. Bei den Drähten handelt es sich um eine federharte, zunderfreie CrFeAl-basierte Legierung. Vor der ersten Anwendung sollten simplifire Laserpins oxidiert werden. Dadurch wird verhindert, dass dunkles Oxid an der Keramik anhaftet. Der in den Wabenbrennträger eingesetzte simplifire Laserpin weist eine Gesamthöhe von 16 mm.