Die Amann Girrbach AG, ein Portfoliounternehmen eines von der Capvis AG beratenen Fonds, geht einen weiteren grundlegenden Schritt als einer der Innovatoren der Dentalbranche. Seit der Einführung des ersten voll integrierten CAD/CAM-Systems für Dentallabore im Jahr 2009 hat Amann Girrbach diesen Bereich kontinuierlich ausgebaut. Nun wird durch das Investment des Berliner Kapitalgebers Project A ein weiterer entscheidender Vorstoß in Richtung digitaler Wandel eingeleitet, was die Innovationsführerschaft von Amann Girrbach zusätzlich stärken wird.

„Amann Girrbach hat schon vor einiger Zeit unsere Aufmerksamkeit geweckt: Einerseits als höchst innovatives und aufstrebendes Unternehmen seiner Branche. Andererseits in Hinblick auf die Menschen, die hinter dieser Leistung stehen. Als Investor und Partner bei der digitalen Transformation freuen wir uns, das Unternehmen in dieser wichtigen Phase zu begleiten“, sagt Ben Fischer, General Partner von Project A.

Seitens Amann Girrbach sieht man der bevorstehenden Zeit des Wandels mit großer Begeisterung entgegen: „Wir blicken in eine spannende Zukunft. Der digitale Wandel hat bereits begonnen. Mit Project A haben wir einen zusätzlichen höchst professionellen Investor und Partner an Bord, um uns rundherum digital auszurichten und diesen Weg mit Erfolg zu gehen“, sagt Wolfgang Reim, CEO der Amann Girrbach AG.

Amann Girrbach entwickelt und produziert Werkstoffe, Werkzeuge sowie Geräte und Maschinen für die Herstellung von Zahnersatz, schwerpunktmäßig mittels CAD/CAM-Technologie. Zu den Kunden in rund 90 Ländern weltweit gehören vor allem Dentallabore und Zahntechniker. Insgesamt beschäftigt Amann Girrbach rund 500 Mitarbeiter. Neben den Produktions-Standorten Koblach (Headquarter) und Rankweil in Österreich hat Amann Girrbach Vertriebs-Niederlassungen in Pforzheim (D), Charlotte (USA), Singapur (Stadt), Curitiba (Brasilien) sowie Peking (China).

Project A ist eines der führenden Wagniskapital-Unternehmen in Europa mit Repräsentanzen in Berlin, London und Stockholm. Neben einem verwalteten Kapital von 500 Millionen US-Dollar stellt Project A seinen Portfoliounternehmen eine breite Auswahl von operativen Unterstützungsleistungen zur Seite. Hierzu verfügt Project A über mehr als 100 Mitarbeiter, allesamt Experten aus den Bereichen Software-Entwicklung, Business Intelligence, Vertrieb, Marketing, Design, Kommunikation und Recruiting. Project A wurde im Jahr 2012 gegründet. Zum Portfolio gehören Unternehmen wie Catawiki, WorldRemit, Homeday, Spryker, KRY, sennder, Voi und Trade Republic.