Bego bündelt seine Erfahrungen in den Bereichen Legierungen und CAD/CAM in den Mediloy M-Co Fräsblanks. Die Kobalt-Chrom-Fräsblanks sind für Kronen und Brücken, Metallkeramik-Versorgungen sowie Implantatprothetik indiziert. Die Fräsblanks sind biokompatibel und korrosionsbeständig sowie frei von Nickel, Cadmium und Beryllium. Mediloy M-Co zeichnet sich durch seine gute Fräsbarkeit, einen geringen Werkzeugverschleiß und somit geringere Werkzeugkosten aus. Eine spezielle Wärmebehandlung bei der Herstellung der Blanks sorgt für ein homogenes Gefüge ohne Lunker oder Porositäten. Aufgrund der geringen Härte von 290 HV10 lassen sich Restaurationen aus Mediloy M-Co besonders leicht polieren. Neben den genannten Eigenschaften profitieren Kunden zudem von der zuverlässigen Kompatibilität der aus Mediloy M-Co gefrästen Einheiten mit Bego Modellguss-Legierungen und Wirobond C+ SLM-Gerüsten (etwa den daraus gefertigten Primärkronen). Die Mediloy M-Co Fräsblanks sind ohne Schulter in der Stärke 10 mm sowie mit Schulter in den Stärken 12, 14, 16, 18, 20, 22 und 25 mm erhältlich. Darüber hinaus bietet Bego mit Mediloy M-Ti4 und M-Ti5 auch Fräsblanks aus Titan an.