Bei LukaVest Press LS2 handelt es sich um eine phosphatgebundene Einbettmasse, die speziell für die Einbettung von Lithiumdisilikat-Pressobjekten entwickelt wurde. Ihrer besonderen Zusammensetzung ist es zu verdanken, dass eine Reaktionsschicht auf der Keramikoberfläche vollständig vermieden wird.

Die Einbettmasse lässt sich leicht abstrahlen und schützt somit die Objekte beim Ausbetten. Die Behandlung der Pressobjekte mit Säure nach dem Abstrahlen entfällt, wodurch sich Zeit sparen und die Verwendung potenziell gefährlicher Chemikalien im Labor vermeiden lässt.

LukaVest Press LS2 eignet sich auch für die herkömmliche Keramik-Presstechnologie. Die Einbettmasse kann sowohl im Speedverfahren als auch konventionell mit Haltestufen vorgewärmt werden. Gemäß der heutigen Arbeitsschutzvorschriften ist die Einbettmasse staubarm. Die Abpackung ist anwendungsgerecht in Beuteln zu 100 g verfügbar. Eine spezielle, separat erhältliche Anmischflüssigkeit in Premiumqualität rundet das Angebot ab.

Aufgrund der Herstellung der Einbettmassen im eigenen Produktionsbetrieb garantiert Lukadent eine gleichbleibend hohe Qualität. Jede Produktionscharge wird im betriebseigenen Labor vor der Abpackung aufwendig getestet.