Argen Dental bietet mit Inka plus Prothesenzähne, die wachsfrei auf den Zahnbrettchen aufgebracht sind. Somit entfällt für den Zahntechniker das lästige Entfernen von Wachs beziehungsweise das Verkleben der Bohrer. Das sind kleine, aber bedeutende Vorteile, mit denen Argen Dental Zahntechnikern den Alltag erleichtert. Die neue und einzigartige Befestigung sorgt für ein optimiertes Handling der Inka-Kunststoffzähne.

Angeboten werden die Inka plus Frontzähne in den klassischen Oberkieferfrontzahnformen, oval, dreieckig sowie quadratisch, und die darauf ästhetisch und funktionell abgestimmten Unterkieferfrontzähne.

Mit Inka plus, die mit den Inka teeth Seitenzähnen kombiniert werden können, ergänzt Argen sein Portfolio an modernen Frontzähnen. Zahntechniker erhalten Inka plus Zähne in 16 A-D-Farben, sodass sie farbkompatibel mit gängigen Kompositen und Metallkeramiken sind. Für partielle und totale Prothesen (auch Immediat- und Interimsprothesen) folgen sie den Regeln balancierter Okklusionskonzepte. Hervorzuheben sind die verbesserte Verschleißfestigkeit, minimale Wasseraufnahme und geringe Plaqueanfälligkeit. Mit Inka plus bietet Argen Dental Frontzähne mit einer bemerkenswert treffsicheren Farbtonwiedergabe für das wirtschaftlich aufgestellte Dentallabor.