Die Bärenklemmen eignen sich nicht nur zum Fixieren und In-Okklusionbringen der Modelle für das Einartikulieren, sondern auch zum Scannen, denn die Artikulationsklemmen werden aufgrund ihrer metallischen Oberfläche nicht vom Scanner erkannt und bleiben somit auf dem Scan unsichtbar.

Die Vorteile: kein lästiges Anwachsen und später wieder Abdampfen der Modelle – sie bleiben jederzeit sauber.

„Jeder kennt es: Man beschneidet seinen Quetschbiss, aber trotzdem federt der Biss noch leicht und die Zähne, die Kontakt haben sollten, haben es nicht. Durch die Artikulationsklemmen wird ein leichter Druck auf die zusammengesetzten Modelle ausgeübt, wodurch diese Problematik behoben und die Präzision gesteigert wird“, sagt Nikolas Bär, Erfinder der Bärenklemme.