Somit sind nun in Kombination mit Konfektionszähnen von führenden Zahnherstellern, die sich basal und okklusal 100 Prozent CAD/CAM-gestützt an jede Gegebenheit adaptieren lassen, ästhetische und individuell gedruckte Prothesenbasen möglich. Um bei 3-D-gedruckten Prothesenbasen eine perfekte Passung am Gaumen zu gewährleisten und um ein Ergebnis zu erzielen, dass sich mit gefrästen Basen messen kann, wurde an der nun zur Verfügung stehenden Lösung über längere Zeit gearbeitet.

Die verwendeten 3-D-Druckmaterialien garantieren aufgrund geringer Schrumpfungsraten beste Passung und hohe Langzeitstabilität sowie eine hohe Härte, Biege- und Bruchfestigkeit. Die zur Verfügung stehenden unterschiedlichen Farben ermöglichen eine individuelle, patientengerechte Abstimmung.

Das erklärte Ziel von Amann Girrbach ist es, Ceramill-Anwendern mit dem neu aufgesetzten Prozess des Ceramill FDS branchenweit die breiteste Palette an Möglichkeiten für die digitale Prothesenherstellung sowie unterschiedliche Kostensegmente für die Herstellung von herausnehmbaren Prothesen zu bieten. Dabei hat Amann Girrbach stets den bewährten Wizard-geführten Workflow im Blick. Die Anwender profitieren von integrierten, einfach zu implementierenden Workflows, validierten Materialien und abgestimmten Verarbeitungsprozessen.