Die bei Argen Digital gedruckten Modelle und somit auch die Stümpfe sind farblich den üblichen Gipsmodellen nachempfunden („beige“) und garantieren eine hohe Formstabilität. Zahnfleischmasken werden aus einem rosafarbenen Resin gedruckt.

Uwe Heermann, Geschäftsführer der Argen Dental GmbH, erklärt zu dem weiteren Ausbau der digitalen Dienstleistungen bei Argen: „Ganz klar gehört die 3-D-Drucktechnologie in den digitalen Workflow des Labors und auch bei uns in unser digitales Portfolio. Unsere Laborkunden erhalten mit der additiven 3-D-Drucktechnologie die von ihnen gewohnt gleiche Qualität und Passung. Richtig stolz sind wir darauf, 3-D-Druckerzeugnisse aus einem patentierten High-End-Drucker des bekannten kompetenten Unternehmens Carbon anzubieten.“

Verarbeitet werden bei Argen Digital alle online eingestellten STL-Dateien, zum Beispiel auch solche, die mittels Intraoralscans generiert wurden, und auf deren Basis der Zahntechniker im Labor virtuelle Modelldaten erzeugt hat. Interessenten benötigen lediglich eine aktuelle Bibliothek. Diese ist bei Argen Digital für alle gängigen CAD-Programme (exocad, 3Shape, Dentalwings) erhältlich. Die Lieferung der geprinteten Modelle, Stümpfe und Zahnfleischmasken erfolgt bei einem Online-Auftragseingang bis 12:00 Uhr mittags innerhalb von 48 Stunden (Montag bis Freitag). Der Support von Argen Digital steht telefonisch unter +49 211 355965-111 zur Verfügung.