Unter der Leitung von Prof. Dr. Daniel Edelhoff trug ein Referenten-Team zu einem nachhaltigen Kurserlebnis bei. Am Freitag gab Ztm. Gerhard Stachulla eine Einführung in und eine Übersicht über die 3D-Planung, Zahntechniker Josef Schweiger referierte zu innovativen digitalen Konzepten in der Implantologie. Die praktischen Demonstrationen zur 3D-Planung erfolgten mit der Software verschiedener Hersteller. Im praktischen Teil ging es um die Insertion verschiedener Implantate, gefolgt von Demonstrationen rund um das Scannen der Implantate und die Konstruktion von implantatgestützten Restaurationen an Stationen verschiedener Firmenvertreter. Am Abend begeisterte Ztm. Kurt Fiedler die Teilnehmer mit seinem Vortrag und praktischen Demonstrationen zur LS2 CAD-Verarbeitung und CADon-Technik.

Am Samstag präsentierte Prof. Dr. Jan-Frederik Güth von der Frankfurter Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik das digitale Implantatkonzept MIC (The Munich Implant Concept). Alle Teilnehmer legten dann eine theoretische und praktische Prüfung erfolgreich ab, bevor Prof. Dr. Katja Nelson von der Uni Freiburg über die Biomechanik der Implantat-Abutment-Verbindung referierte und Dipl.-Ing. M. Huber eine ingenieurwissenschaftliche Betrachtung zur Genauigkeit der CAD/CAM-Fertigung vorstellte.

Impressionen