Die neue offene Fräsgerätlinie M2 steht für modernen Bedienkomfort und Flexibilität. Sie umfasst fünf Fräsmaschinen mit vollautom. 5+1-Achsen-Simultanfrästechnologie. Das Highlight im Hinblick auf die Flexibilität ist der extragroße Teleskoper Orbit. In Kombination mit speziellen Haltern können damit alle gängigen weichen und harten Dentalmaterialblanks mit einem Ø von 95 mm, 98 mm, 106 mm und sogar 125 mm bearbeitet werden. Die Blanks lassen sich aus dem Orbit entnehmen und später wieder bis auf 5 µm genau an derselben Stelle im Orbit einsetzen. Alle M2 Fräsgeräte sind Stand-Alone-Lösungen: über den integrierten PC mit Touchscreen lassen sich Kalibrier- und Fräsvorgänge direkt am Fräsgerät starten und Bearbeitungswerkzeuge laden. Die optische Werkzeugerkennung sorgt für mehr Sicherheit beim Fräsen. Die zwei getrennten großen Fräs­kammern sind zwar das Markenzeichen der M2 Dual Fräsgeräte, allerdings verfügen auch M2 und M2 Teleskoper über großzügig gestaltete, optimal ausgeleuchtete und leicht zugängliche Fräskammern sowie eine abgetrennte, vor Verunreinigung geschützte Werkzeugkammer mit autom. 21-fach Werkzeugwechsler. Die autom. Selbstreinigungsfunktion, das Cleaning Kit und der Ioniser (optional) sorgen in allen Fräsgeräten der Linie für eine einfache Reinigung und einen sauberen Bearbeitungsprozess.