Formlabs zählt zu den führenden Entwicklern und Herstellern von leistungsstarken und leicht zugänglichen 3-D-Drucksystemen. Nun gibt das Unternehmen den Launch von zwei neuen biokompatiblen Materialien für die beiden SLA 3-D-Drucker Form 3B und Form 2 bekannt. Damit erweitert das Unternehmen die Möglichkeiten, hochwertigen Zahnersatz und zahnmedizinische Geräte mittels 3-D-Druck herstellen zu können.

Bei Custom Tray Resin handelt es sich um ein schnell zu druckendes biokompatibles Material. Das Harz der Klasse I eignet sich ideal für den direkten 3-D-Druck von individuellen Abformlöffeln – sowohl für die Implantat-, Total- als auch Kronen- oder Brücken-protheik (Abb. 1). Aus Custom Tray Resin lassen sich komplette Abformlöffel in weniger als einer Stunde drucken. Diese reduzierte Arbeitszeit sorgt für einen deutlich höheren Durchsatz.

ISO-zertifizierter Reinraum für die Entwicklung von Kunstharzen

Das Material wurde eigens von Formlabs entwickelt, nachdem mehr als eine Million Dollar in den Bau eines FDA-registrierten, ISO 13485-zertifizierten Gebäudes mit einem ISO-Klasse 8-zertifizierten Reinraum für die Entwicklung von dentalem und medizinischem Equipment investiert wurde.

Der zweite neue Werkstoff, Temporary CB Resin (Abb. 2), ist ein temporäres CB-Kunstharz (CB steht für Crowns and Bridges, also Kronen und Brücken) und wurde zusammen mit Bego, einem führenden Spezialisten auf dem Gebiet der Prothetik und Implantologie, hergestellt. Dieser zahnfarbene Kunststoff für den 3-D-Druck von temporären Kronen- und Brückenrestaurationen oder Inlays und Veneers steht zur Reproduktion von vier Vita-Farben zur Verfügung. Zudem kann das Material für bis zu siebengliedrige Brücken verwendet werden (Abb. 3). Restaurationen aus Temporary CB Resin weisen eine sehr gute Randanpassung, hohe Festigkeit sowie Ästhetik auf.

Formlabs arbeitet kontinuierlich daran, neue Materialien für die Zahnmedizin zu entwickeln und gleichzeitig die Indikationsbreite 3-D-gedruckter Strukturen sukzessive zu erweitern.

Über Formlabs

Formlabs erweitert den Zugang zur CAD/CAM-gestützten Fertigung und sorgt dafür, dass Anwender ihre Ideen mittels 3-D-Druck umsetzen können. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Somerville, Massachusetts/USA. Es besitzt Niederlassungen in Deutschland, Japan, China, Singapur, Ungarn und North Carolina. Formlabs ist für Ingenieure, Designer, Hersteller und Entscheidungsträger auf der ganzen Welt das professionelle 3-D-Druck-Unter-nehmen der Wahl. Zu den Produkten von Formlabs gehören Form 3 und Form 3L – beide Geräte basieren auf einer fortschrittlichen Art der Stereolithografie namens Low Force Stereolithography (LFS) 3-D-Druck. Der Form 2 SLA 3-D-Drucker, die Fertig-stellungslösungen Form Wash und Form Cure, der Fuse 1 SLS 3-D-Drucker und die Form Cell Fertigungslösung runden das Produktportfolio ab. Formlabs entwickelt auch seine eigene Bibliothek an Hochleistungsmaterialien, die die Grenzen des -3-D-Drucks erweitern, sowie branchenführende 3-D-Drucksoftware.

Abbildung 01 bis 03