13.02.2018

Fortbildungshighlights im Norden

Creation ZI-CT-Kurse von Metaux Precieux mit Otto Prandtner und Stefan Frei

Im Herbst 2017 veranstaltete Metaux Precieux spannende Creation ZI-CT Anwenderkurse. Darin galt es, nicht nur die neue Zirkonoxid-Verblendkeramik, sondern auch die Schichtphilosophien und Herangehensweisen der erstklassigen Referenten kennen zu lernen. Mit Ztm. Otto Prandtner und Ztm. Stefan Frei von der Plattform für feinste Dentaltechnologie aus München konnten hierfür zwei bekannte Referenten gewonnen werden.

Ztm. Otto Prandtner vertritt die Meinung, dass „Schönheit durch Form, Farbe, Textur und Phantasie“ entsteht. Auf Basis dieser Philosophie löste er im Rahmen eines von Metaux Precieux initiierten Kurses gemeinsam mit zwölf Teilnehmern einen anspruchsvollen Patientenfall. Im Verlauf dieses intensiven, zweitätigen Creation ZT-CT-Kurses, der in den Schulungsräumen der Dentaltechnik Olaf Redetzke in Kaltenkirchen stattfand, stellte Otto Prandtner eindrucksvoll die Ergebnisse seiner langjährigen Erfahrung vor und weihte die Teilnehmer in seine Arbeitstechnik ein. Schritt für Schritt – von der Patientenanalyse beziehungsweise Farbabnahme über die Dokumentation bis hin zur direkten Umsetzung wurde die Restauration gemeinsam umgesetzt. „Die praktische Herausforderung besteht darin, den Patienten mithilfe der neuen Restauration im Frontzahnbereich strahlen zu lassen“, erklärte Otto Prandtner. Die motivierten Kursteilnehmer hatten die Aufgabe, mithilfe der neuen Verblendkeramik für Zirkonoxid Creation ZI-CT einen einzelnen Frontzahn zu rekonstruieren. Mit Begeisterung und Enthusiasmus zeigte Otto Prandtner den wissbegierigen Teilnehmern eine naturgetreue Schichtung und die vielfältigen gestalterischen Aspekte in Bezug auf die Form, Farbe und Textur sowie die Möglichkeiten bei der Farbanpassung auf. Ziel dieser zweitägigen Fortbildung war es, eine typgerechte Frontzahnrestauration herzustellen und einen Patienten mit sehr hohen, ästhetischen Ansprüchen „strahlen zu lassen“. Mit der Zirkonoxid-Schichtkeramik Creation ZI-CT stellte jeder Teilnehmer eine Vollkeramikkrone sowie zwei Veneers auf feuerfesten Stümpfen her. Gemeinsam erarbeiteten dabei der Referent und die Teilnehmer bis ins kleinste Detail alle Schritte – von der Zahnform über die Zahnstellung bis hin zur Verblendung. So entstanden fantastische Ergebnisse, die jeder selbst am Patienten beurteilen durfte. Am Ende der zweitägigen Fortbildung waren sich der Patient und Kursteilnehmer einig, dass die Herausforderung mit Bravour gelöst wurde. So konnte ein strahlender Patient nach Hause entlassen werden.

Mit der gleichen Philosophie und Herangehensweise begeisterte Ztm. Stefan Frei in seinem Hands-on Kurs seine Kursteilnehmer. Bei diesem zweitägigen Creation-Anwenderkurs im Dentallabor Johnson in Altenholz standen die Teilnehmer vor der Herausforderung, zwei Frontzahnkronen sowie ein Veneer auf Platinfolie zu schichten. Hierfür wurde der individuelle Schichtaufbau und gezielte Einsatz der CreaColor Malfarben und Modifier von Creation Willi Geller vermittelt. In seinem einführenden Vortrag ging Stefan Frei auf die Besonderheiten der Schichtkeramik Creation ZI-CT und Malfarben sowie Modifier ein und erklärte die lichtoptischen Eigenschaften natürlicher Zähne. Zudem präsentierte er einige Lösungsbeispiele. Dabei ging er speziell auf die Gerüstgestaltung, die Oberflächenbearbeitung sowie den Glanzbrand ein und erläuterte den Kursteilnehmern die Einsatzmöglichkeiten wie auch die Besonderheiten der leuzitkristallhaltigen Feldspatkeramik ZI-CT. Im praktischen Teil dieses Kurses demonstrierte Stefan Frei Schritt für Schritt seine Herangehensweise bei der Herstellung einer Verblendung, seine Vorgehensweise beim Falten der Platinfolie bis hin zur Fertigstellung des Veneers. Aufgrund des kontrollierten und Aufbaus der naturgetreuen Schichttechnik war es jedem Teilnehmer möglich, das Gezeigte sicher umzusetzen. Somit wurden auch in diesem Kurs hervorragende Ergebnisse erzielt, mit denen der Referent aber auch die Kursteilnehmer sehr zufrieden waren.

Die norddeutschen Kursteilnehmer können auf insgesamt vier informative und motivierende Fortbildungstage zurückblicken. So konnten wertvolle Tipps im Umgang mit der Verblendkeramik, der Anwendung der Make Up-Malfarben und der In Nova-Modifier sowie der Brandführung mit nach Hause genommen werden.

Metaux Precieux freut sich, auch in 2018 wieder einen Kurs mit dem Referenten Stefan Frei anbieten zu können. Interessenten können sich unter www.mp-dental-gmbh.de über die Termine sowie über andere Kurse und Veranstaltungen informieren.

 

Kontakt

Metaux Precieux Dental GmbH
Lindenspürstraße 20
70176 Stuttgart
Fon +49 711 69330430
Fax +49 711 69330431
info(at)mp-dental-gmbh.de
www.mp-dental-gmbh.de

Quelle: Metaux Precieux Pressemitteilung vom Februar 2018

drucken
Ihre Nachricht
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
loading