14.11.2017

Altes Gold in Geld verwandeln

Kulzer senkt bis zum 12. Januar 2018 die Scheidekosten

Es wieder soweit: Noch bis zum 12. Januar 2018 profitieren Dentallabore und Zahnarztpraxen bei Kulzer wieder von vergünstigten Pauschalen für die Aufbereitung von Zahn- und Altgold. Wird die erzielte Summe einer karitativen Organisation gespendet, erlässt Kulzer die Scheidekosten zudem in voller Höhe.

Bis zum 16. Oktober besteht für Zahnarztpraxen und Dentallabore wieder die Möglichkeit, mehr für altes Edelmetall zu bekommen. Kulzer startete im Oktober seine Scheidgutaktion und senkt bis Ende des Jahres die Aufarbeitungskosten für Feilung, Altgold und Gekrätz. Über die Hotline 0800 4372-522 sowie über die Fachberater im Außendienst können Labore und Praxen Kulzer kontaktieren. Anschließend kommt ein Mitarbeiter des Unternehmens persönlich zur Beratung sowie zum Wiegen vorbei und beauftragt einen Werttransport für die Abholung der Ware. Die Zahnärzte und Zahntechniker erhalten eine Vergütung zu den tagesaktuellen Feinmetallpreisen, die in jedem Fall lohnt.

Wer mit seinem Edelmetall etwas Gutes bewirken möchte, kann dieses spenden. Das große Plus dabei ist, dass Kulzer die Scheidekosten in vollem Umfang erlässt, wenn die gemeinnützige Organisation eine ordnungsgemäße Spendenbescheinigung vorlegt. Somit erhöht Kulzer den Erlös maßgeblich. Zahnarztpraxen, die gemeinsam mit ihren Patienten Altgold spenden, erhalten auf Wunsch ein Poster, auf dem der gespendete Betrag vermerkt ist. Um auf diese Weise so viele Altgoldspenden wie möglich zu unterstützen, gestalten die Hanauer den Prozess unkompliziert: Die Patienten geben ihr Altgold ganz einfach bei ihrem Zahnarzt ab und entscheiden mit ihm gemeinsam, an welche karitative Einrichtung das Geld gehen soll.

Kulzer garantiert die einwandfreie Aufarbeitung von Zahn- und Altgold und macht es präzise und günstig zu barem Geld. Das Unternehmen unterliegt regelmäßigen Zertifizierungsprozessen, die eine exakte und wirtschaftliche Edelmetall-Scheidung sicherstellen. Denn je effizienter die Rückgewinnung ist, umso höher ist der Gewinn. Die Bestimmung der exakten Feinmetallanteile von Gold, Silber, Platin und Palladium ist dabei Expertensache. Transparenz wird mithilfe einer Kamera-Dokumentation aller Arbeitsschritte sichergestellt. Die Kunden können sich so auf reibungslose Abläufe verlassen und erhalten am Ende eine präzise Aufstellung aller Scheidgutmengen.

Weitere Informationen zur Edelmetallaufbereitung bei Kulzer und zur Scheidgutaktion sind auch im Internet unter www.kulzer.de/scheidgut erhältlich.

 

Kontakt

Kulzer GmbH
Leipziger Straße 2
63450 Hanau
Hotline 0800 4372-522
info.lab(at)kulzer-dental.com
www.kulzer.de

Quelle: Kulzer Pressemitteilung vom November 2017

© Bild: Kulzer

drucken
Ihre Nachricht
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
loading